Ich wollte Luxuspflege

Also rührte ich mir eine wunderfeine Körpercreme mit Kakaobutter, Kokos- und Avocadoöl.    Jede*r definiert für sich selber, was Luxus ist. Meine Vorstellung umfasst u.a. Kosmetikprodukte mit feinsten Zutaten, gerne selber hergestellt. Denn bei welchem Hersteller findet man schon kalt gepresstes grünes Avocadoöl in einer Creme?

Und warum brauchte ich dieses Gefühl von Luxus? Nunja, mir gehts da wie vielen: ich hätte gerne mal wieder ein Theater von innen gesehen. Oder ein Konzert in einem Club erlebt. Kultur halt. Karten waren gekauft und dann…. Ist nicht zu ändern, aber daher mein Bedürfnis nach “self-care” – sich selbst umsorgen/verwöhnen – das ich u.a. mit dieser Körperpflege erfüllen konnte.

 Mein Rezept für 100 g (= 100 %) Bodybalsam mit 40 % Fett:

  • 45 Wasser/Hydrolat
  • 15 Kakaobutter
  • 15 Kokosöl (duftend, ist aber egal)
  • 5 Avocadoöl, grün (oder anderes Öl)
  • 4 Olivem 1000 (Emulgator)
  • 1 Lysolecithin 
  • 5 Glyzerin
  • 10 Alkohol (hier: Kräutertinktur, selber angesetzt)
  • 10 – 20 Tr. Duft nach Wahl wenn gewünscht

Zubereitung wie immer: Fett und Wasser getrennt erhitzen, zusammen kippen, für einige Minuten mit dem Stabmixer rein, dann langsam kalt rühren, bei Handwärme Glyzerin, Alk und Duft zugeben. Und natürlich vorher alle Gerätschaften desinfizieren…..

Das Zeug ist richtig fein geworden: die Creme ist relativ fest dabei aber zartschmelzend.

 

Dieser Beitrag wurde unter Creme, Kosmetik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.