Manchmal ist der Himmel blau

…  und mit ganz viel Glück fliegt dann sogar ein Raubvogel (Bussard?) vorbei.

 Der hier war wohl im Revier eines Falken unterwegs und der kleine Falke war echt mies drauf und flog Manöver gegen den Großen. Er bremste immer ab, aber machte deutlich: hau ab, das ist meins, das ist meine Wiese, das sind meine Mäuse. Der große Raubvogel wich aus und zog scheinbar in Ruhe seine Kreise immer weiter.

 Die beiden flogen ziemlich weit oben, daher die schlechte Bildqualität. Aber ich finde solche Beobachtungen immer sehr spannend! Im Sommer sah ich zwei Raben, die einen Bussard bedrängten. Auch weit entfernt, noch dazu mit einem Wald im Hintergrund, also wirklich schlecht zu sehen. Aber sehr interessant!

Und noch ein wenig blauen Himmel, weil es jetzt gerade so grau und kalt ist:

 Ein allerletztes Bild, weil der Anblick einfach gut tut:

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Manchmal ist der Himmel blau

  1. Heike Cornelissen sagt:

    Klasse Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.