Ein Kurzbesuch

Bevor ich zum Thema komme, nochmal der Link, falls jemand an Hilfsorganisationen für die Menschen in der Ukraine spenden möchte. Anklicken führt zum NDR: klick.

Weil es aber niemandem hilft, wenn wir alle nur noch panisch die Nachrichten verfolgen oder depressiv in der Ecke liegen, geht es hier mit ganz normalen Alltagsdingen weiter. Und auch mit besonders schönen Momenten, die wir alle ja zum Glück erleben. Und die wir auch genießen dürfen und sollen!

Für mich bedeutet Glück, dass ich mir nach den langen grauen Regenwochen eine kurze Auszeit an der Ostsee gönnen durfte! Hier erstmal ein Selfie: me am Strand.

In den nächsten Tagen kommen noch mehr Ostseebilder, denn natürlich habe ich viiiiele geknipst. Die Wettergöttin war mir hold, wie man auf den Fotos sieht. Es wehte zwar ein scharfer Wind, aber dafür gibts ja warme Kleidung und gestrickte, wollene Wärmer.

Dies hier unten ist ein Teil einer Seebrücke, die derzeit für Menschen gesperrt ist. Die Kormorane nutzen das gerne und besetzen den hinteren Teil.

Im Flug sieht so ein Vogel dann gar nicht mehr so schwarz aus, das Bauchgefieder ist heller:

Noch ein letztes Bild für heute, demnächst gibts dann mehr vom Strand und dem blauen Himmel und der lebhaften Ostsee.

2 thoughts on “Ein Kurzbesuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen