Der Himmel ist wieder blau

… und ich habe ein paar Bilder davon mitgebracht. Und ich sah Schmetterlinge und Bienen auf Löwenzahnblüten. Hachja, der Frühling ist nun endgültig eingekehrt. In der Phänologie gibt es ja Vorfrühling, Erstfrühling und Vollfrühling und wir befinden uns nun – mit der Forsythienblüte – im Erstfrühling. Ich finde diese 10 phänologischen Jahreszeiten sehr interessant. Sie sind viel aussagekräftiger und differenzierter als unsere üblichen vier. Einen Link zum Nabu setze ich euch, falls ihr dort auch nachschauen möchtet: phänologischer Kalender.

Sowohl Rotmilane als auch Bussarde und Falken fliegen in dieser Gegend. Meine lieben Raben sind natürlich auch unterwegs, aber wie immer waren sie extrem scheu. Kein Wunder, sie werden ja abgeknallt. Es flogen gleich drei Raubvögel, aber mir vor die Linse kamen immer nur höchstens zwei. Erst als sie schon gaaanz weit oben flogen, zu weit für meine Kamera, waren sie sich näher.

Das Pfauenauge war sehr freundlich zu mir und blieb kurz da und ließ sich ablichten. Ob die Wildbiene – über der der Schmetterling saß – auch so erfreut war, wer weiß das schon?

In den Wäldern ist der Boden reich bedeckt mit Anemonen, Buschwindröschen. Die zierlichen Blüten leuchten in der Frühlingssonne.

Zum Absschluss wieder der Link, falls noch jemand für die Menschen in der Ukraine spenden möchte. Auch dieses Mal führt der Klick zur “Aktion Deutschland hilft”: klick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen