Jetzt die Äpfel

Denn wir ernteten neulich nicht nur Zwetschgen, sondern auch Äpfel. Ich erwähnte ja, dass dort alles voller fruchttragender Gehölze stand.

Und inzwischen sind die Äpfel auch alle verspeist oder im Glas. Da ich nicht wusste, was für Sorten das sind – eignen sie sich zum lagern? – wurden sie zügig verarbeitet. Ich kochte zwei Sorten Apfelmus, einmal mit Zimt und einmal ohne. Außerdem eine Apfel-Marzipan-Konfitüre. Beides wieder sehr frei und ohne Rezept. Das Apfelmus war göttlich! Wunderbar fruchtig, weil die Äpfel sehr säuerlich waren. Und die Konfitüre ist auch köstlich! Dafür habe ich Marzipanrohmasse gerieben und zu den vorbereiteten Äpfeln in den Topf gegeben. Den Zucker dann natürlich massiv reduziert.

Und so schön hell sind die beiden Leckereien, weil die geschälten Äpfel sofort in einer Schale mit Zitronenwasser baden durften. Im Konfitürentopf war auch etwas von dem sauren Wasser, ehe ich die Stückchen hinein schnitt. Die Apfelschalen dagegen sind sehr schnell braun geworden. Das ist nicht schlimm, aber ich freu mich doch über die helle Konfitüre.

Und die Apfelschalen sind trotzdem prima für einen Tee. Eine Handvoll Apfelschalen in die Teekanne, vielleicht einige Gewürze dazu (z.B. etwas Ingwer, zwei Nelken, ein Teelöffel Fenchel, einige rosa Beeren) und mit kochendem Wasser aufgießen. 10 Minuten ziehen lassen und dann genießen. Schmeckt auch kalt sehr gut.

Es liegen jetzt noch zwei Beutel mit Apfelschalen im Tiefkühler. Ich wollte nicht stundenlang den Herd laufen lassen, damit die Schalen trocknen und es war noch ein klein wenig Platz im Tiefkühlschrank.

Und weil ich die Wespen auf dem Balkon jeden Morgen mit ein wenig Honig versorge – dann wollen sie nicht durch das offene Fenster ins Haus und am Frühstückstisch mit uns zusammen futtern – gibts jetzt noch einen Blick auf einen besonderen Gast. Sie ist ja sehr groß, wie eine Hornisse. Aber sehr leise. Und Hornissen brummen doch recht laut. Hm, naja, ich kann da eh nix machen, egal ob sie den Wespen wohlgesonnen ist oder nicht. Ich habe sie bisher nur am Honig naschen sehen, aber wenn ich den Rücken kehre fällt sie vielleicht über die Wespen her… Denn Hornissen machen Jagd auf Insekten, auch auf Wespen.

Immer und immer wieder: solange dieser grauenhafte Krieg gegen die Ukraine andauert, verweise ich für Spendenwillige auf die “Aktion Deutschland hilft”: klick

2 thoughts on “Jetzt die Äpfel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen