Ein altes…

… Nähkästchen aus den 50er Jahren ist bei mir eingezogen. Ich glaube, da werden meine Strick- und Häkelnadeln, die Maschenmarkierer und sonstiges Handarbeitszubehör ihren Platz finden. Bis auf das Nähzeug. Dafür habe ich ein Nähkästchen zum ausziehen, dass meiner Großmutter gehörte.
Allerdings gefiel mir das Holz des “Neuen” nicht. Vor einiger Zeit habe ich zwei Weinkisten gestrichen und dafür Reste roter, blauer und weißer Farbe zusammen geschüttet – nach dem Motto “nutze, was du hast”. Davon ist noch reichlich vorhanden und so wurde mein Kästchen fliederfarben. Da es nicht im Wohnbereich sondern in meinem Hobbyraum stehen wird, ist die Farbe in Ordnung.

Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Ein altes…

  1. wassereimer sagt:

    Hält die Farbe denn gut? Hast du das vorher abgeschliffen etc? Ich hab immer bedenken ob so etwas gut hält…. Sprich das das nicht abblättert oder wenn man dagegen kommt abfärbt…. ^^

  2. Diabolo sagt:

    Oha, auch innen gemalert – das war dann ja nicht sooo schnell erledigt 🙂

  3. Lavendelhexe sagt:

    @wassereimer: Das Holz war nicht lackiert, also sollte die Farbe halten. Wenn nicht ist es halt “shabby chic” :mrgreen: Anfassen geht aber, ich habe es ja am Griff runter getragen und bin farblos. 🙂

    @Diabolo: Och, malern macht ja Freude und es sieht einfach besser aus so. Allerdings ist innen nur eine Farbschicht, außen sind es zwei 😆

Kommentare sind geschlossen.