Die Suche nach Mohn…

… ist leider nicht einfach. Klar, in vielen Vorgärten wächst der Staudenmohn, aber ich möchte doch lieber frei wachsenden knipsen und nicht durch fremder Leute Garten laufen. Also auf ins Auto und raus in die Feldmark. Auf dem Weg dorthin – noch im Ort – die ersten Blüten:

.
Weiter gehts. Leider werden die Felder so intensiv bewirtschaftet, sprich es wird gespritzt was der Tank hergibt, das nur hier und da mal eine einzelne Mohnblüte am Feldrand hervor lugte. Aber – eine kleine Schafherde sahen wir. Erfreulicherweise noch ungeschoren – was bei der derzeitigen sog. “Schafskälte” sicher auch angenehmer für die Tiere ist:

.
Auf dem Rückweg dann erblickte ich aus dem Autofenster einen ganzen Schwarm Raubvögel – Habicht, Bussard, Milan? Keine Ahnung – die beiden oberen Bilder rechts sind vergrößert. Es waren noch viel mehr, um die 15 Vögel, die dort kreisten.
Wie man hier schön erkennt, war leider der Himmel den ganzen Tag dicht bewölkt.

.
Mohn fanden wir also nicht viel. Naja, ohne Sonne sind die Aufnahmen eh nicht so schön…

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Suche nach Mohn…

  1. wassereimer sagt:

    Dafür das sie bei trüben Wetter gemacht wurden, finde ich die Mohn-Bilder aber gut gelungen. 🙂

  2. Diabolo sagt:

    Und die Schafbilder auch !

Kommentare sind geschlossen.