Neue Maschenmarker…

brauchte ich. Mit kleinerer Schlaufe für dünne Stricknadeln, zartes Garn. Und fand die Quetschperlen nicht. Trauriges Smiley  Also beim nächsten Bummel durch die Stadt im Wolle-und-mehr-Geschäft geschaut – es gab nur winzig kleine, alle anderen Größen “sind bestellt, sind ganz schnell wieder da”. Das nützte mir aber nichts. Ab ins Kaufhaus, auch dort gibt es ja Schmuckzubehör. Und da gab es zumindest silberfarbene in der richtigen Größe. Tja, wenn man die Dinger dann so sieht und in der heimischen Perlenkiste wühlt fallen einem natürlich auch die goldfarbenen auf, die dort liegen. Allerdings in anderer Verpackung, weil ich sie aus der Tüte in ein Perlendöschen umgefüllt hatte. Etwa ich?  Nunja, ich konnte jedenfalls endlich meine Marker basteln. Smiley mit geöffnetem Mund

marker

Und wo sind jetzt die Quetschperlen? Oben und unten, sie halten die Glasperlen an ihrem Platz. Smiley

Das Deckchen im Hintergrund gehört zu meinen nostalgischen Häkelwerken. Vor sehr langer Zeit entstanden, liegt es inzwischen auf meinem Nachttisch.

Achja, im Woll- und Bastelladen habe ich nichts gekauft – keine Wolle! Obwohl die so kuscheliges Alpaka haben -seufz-

Dieser Beitrag wurde unter Handgemacht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.