Eine Decke um sich ….

… auf der Terrasse einzumummeln musste her. Aus kuscheligem Fleece, aber mit persönlicher Note. Also eine Fleecedecke mit versäubertem Rand gekauft. Ein uraltes Polyflauschgarn hergenommen und eine Reihe feste Maschen auf die Naht gehäkelt. Dann *2 fM überg., 1 fM, 2 fM überg, 5 DStb mit je 1 LM dazwischen* In den Ecken 7 DStb. Das sah schon nicht schlecht aus, aber es brauchte noch eine Abschlussreihe: *fM auf die fM, 2 LM, fM auf die LM zw. den nä. beiden DStb, 3 LM, fM auf die nä. LM, 5 LM, fM auf die nä. LM, 3 LM, fM  auf die nä. LM, 2 LM*

Mit diesen Angaben kann vermutlich nicht jeder etwas anfangen. Aber sie sind auch in erster Linie für mich selbst gedacht. Bei Fragen dazu einfach in einem Kommentar fragen – ich antworte dann hier auch. Smiley mit geöffnetem Mund Diese Borte ist meiner Phantasie entsprungen, nachdem ich lange in diversen Heften und Büchern geblättert hatte und nichts passendes fand.

rand

Und hier meine derzeitige Tischdeko: zwei einzelne Rosenblüten, daneben ein Teelicht mit Rosina-Wachtmeister-Katzen. Ich finde es schwierig, einzelne Blüten schön in Szene zu setzen…

tischdeko1

Dieser Beitrag wurde unter Häkeln abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Eine Decke um sich ….

  1. Diabolo sagt:

    Sieht gut aus, die persönliche Note!

  2. Diabolo sagt:

    Decke getestet und für kuschelig befunden 🙂

  3. Lavendelhexe sagt:

    😆

Kommentare sind geschlossen.