Ein Tuch….

…. ist mal wieder fertig geworden. Vor Lachen auf dem Boden wälzen Nur knapp drei Wochen habe ich dafür gebraucht. Ganz schön schnell, finde ich. Verstrickt habe ich zwei Garne, die ich zusammen zu einem Knäuel gewickelt habe. Ein Lacegarn aus je 50 % Wolle und Acryl (700 m/100 g) in rosa und ein Mohair-Seide-Mix (70/30, 420 m/50 g) mit Farbverlauf. Gestrickt frei Schnauze ohne Anleitung.

2ecken2

Ein sog. Garter-Tab wäre als Anfang besser gewesen, aber nun ist es eben so. Einige Maschen angeschlagen, immer die ersten und letzten 3 M re gestrickt. Dazwischen 2 Ecken (Ecke: U, 2 re, U), irgendwann Sterne eingestrickt, damit es nicht zu langweilig wird (Stern: aus 5 M zus: re, U, re, U, re – also 5 aus 5), letzte Rückreihe rechts, dann locker abgekettet. Wer nähere Erläuterungen wünscht, fragt einfach im Kommentar oder per Mail. Smiley 

2ecken

Es ist also ein Rechteck, liegt aber gut über den Schultern, wärmt schön und ist herrlich leicht. Das liebe ich so an den Ziegen* Zwinkerndes Smiley – die Garne sind sehr leicht und trotzdem schön warm.

 

* = Sowohl Mohair als auch Kaschmir sind Ziegenhaar. Es ist die feine Unterwolle, die zu dünnem Garn versponnen wird. Daraus kann man wunderbare Tücher stricken – zart, leicht und trotzdem wärmend. Kuss senden

Dieser Beitrag wurde unter Stricken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.