Die Fliegenpilze….

… der Birkenallee noch einmal. Genau eine Woche nach dem diese Fotos entstanden waren wir wieder dort. Es war ein grauer, trüber Tag und keine Sonne brachte die roten Hüte zum leuchten – oben rechts der kleine ist mit Blitz geknipst, alles andere ohne. Aber die nassen Kappen haben auch ihren Reiz, finde ich.  Und die Farbe entweicht scheinbar langsam, denn wiederum eine Woche später waren alle ehemals roten Fliegenpilze braun (unten rechts).

pilz2

Auch die Hagebutten tropften vor Nässe, die zarten Spinnweben im Gras waren nun Perlennetze und das bunte Laub leuchtete noch an den Sträuchern.

nass

Meine lieben Krähen ließen sich kurz blicken – immer auf der Flucht natürlich – und die Schafe waren ebenfalls wie fast immer, darauf bedacht sich zu entfernen als ich das Auto verließ. Vom Wagen aus geknipst dagegen schauten sie zwar aufmerksam, blieben aber stehen (unten rechts).

schafe

Auch solche trüben Tage hatte der Oktober also zu bieten. Obgleich er insgesamt als “golden” in Erinnerung bleibt. Smiley

One thought on “Die Fliegenpilze….

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen