Die ersten Frauenmantelbilder

 

Das Wetter war genau richtig: leichter Regen in der Nacht, Sonne am Vormittag. Also Knipse geschnappt und Tropfenbilder gemacht. Smiley

maifrau1

Hoffentlich kann ich in den kommenden Wochen noch mehr solcher Fotos knipsen. Ich kann mich daran gar nicht satt sehen. Smiley

maifrau2

 

Und ein Kurzschal ist endlich fertig geworden. Gehäkelt aus feinem Lacegarn,  Merino 400 lace von Lang Yarns, 100 % Wolle, 199 m/25 g.  Der fliederfarbene Teil ist im “Häkel-Feather-and-Fan”-Muster und der dunkelviolette “frei Schnauze” angefügt. Das Teil hat eine langwierige Entstehungsgeschichte. Eigentlich sollte es ein zweifarbiger Federmusterschal werden, aber das häkeln machte mir keine Freude. Im Juli 2013  verhäkelte ich also das helle Garn und dann habe ich laaange überlegt wie ich weiter mache. Nachdem ich dann wusste, dass ich den dunklen Teil quer anhäkeln wollte, suchte ich ein Muster – leider erfolglos. Letztlich improvisierte ich Reihe für Reihe und das zog sich wieder über Monate hin, in denen die Häkelei immer mal wochenlang ruhte. Aber nun endlich ist das Ding fertig und  ich finde es sogar ganz hübsch. Smiley

maischal

Als das Ding nach der Wäsche auf der Leine hing, fiel mir auf, dass das eine hübsche kleine Gardine wäre – aber leider hat der einzige Raum mit einem passenden Fenster ein ganz anderes Farbschema. Es bleibt also ein Schal/Schulterwärmer. Laut lachen

Dieser Beitrag wurde unter Garten, Häkeln abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Die ersten Frauenmantelbilder

  1. wassereimer sagt:

    Sehr schöne Tropfenbilder. 🙂

  2. Diabolo sagt:

    Finde ich auch!
    Wenn die nicht jedes Frühjahr kämen, würde mir inzwischen was fehlen 😉 🙂

  3. Anna sagt:

    Ich liebe solche Tropfenfotos – gerne mehr davon!!!

    LG
    Anna

Kommentare sind geschlossen.