Ob alles wieder

… läuft? Schauen wir mal. Aber der Eintrag soll ja nicht völlig sinnfrei sein, daher zeige ich ein kleines gehäkeltes Dekokissen. Deko, weil es nicht zum kuscheln gedacht ist, sondern rein dekorativen Zwecken dient.

Vor einigen Wochen kaufte ich zwei Porenbetonsteine, nahm ein nicht benötigtes Regalbrett und bastelte daraus ein Dings für den Flur – es ist niedrig, ich kann meine Tasche darauf stellen oder mich drauf setzen und meine Spazanderschuhe stehen darunter. Darauf legte ich für ein wohnlicheres Aussehen eine kleine Häkeldecke.  Ach, spazandern – was ist das denn? Nicht wandern, nicht spazieren gehen sondern ein Mix aus beidem. Ich wandere nämlich nicht. Aus Prinzip. Angel

So, die kleine Decke entstand ja aus Restgarnen – hier der Link zum Blogeintrag – und es waren immer noch Reste übrig. Da kam mir die Idee, nun noch ein kleines Kissen zu häkeln. Gesagt, getan. Und weil das ja nicht kuschelig sein muss, füllte ich es mit Stoffresten aller Art, die ich in den letzten Wochen und Monaten gesammelt hatte. Im Moment ist es so ok für mich. Ändern kann ich das ja jederzeit wieder.

Dieser Beitrag wurde unter Häkeln abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.