Der erste Schnee

des Winters erfreute uns gestern morgen! Eigentlich sogar schon in der Nacht, denn ein Blick auf meinen Balkon vor dem Schlafzimmerfenster ließ mich erstaunt aufseufzen. Das sah vielversprechend aus und auch morgens war die Weihnachtsdeko noch dick verschneit:

 Aber die Straßen und Wege waren frei, fegen nicht notwendig. Am Vortag stand übrigens ein Schneepflug ein paar Häuser weiter vor dem Bauhof an der Straße. Die waren also gut vorbereitet.

 Als ich so mit der Kamera über den Hof spazierte um vielleicht ein paar nette Motive zu finden (ich hätte wohl besser im Vorgarten geschaut ), grüßte mich von der anderen Seite des Baches ein junger Mensch. Ich winkte und er rief  fröhlich “endlich Schnee”.

Den ganzen Tag hingen die Wolken tief über dem Mittelgebirge. Gerade dann finde ich so ein bisschen Schnee auf den Bäumen und Sträuchern besonders schön, er hellt die Welt auf und zaubert alles Schwere und Dunkle fort. Aber leider – am Nachmittag war alles wieder braun und trist….

2 thoughts on “Der erste Schnee

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen