Lanolincreme auf einfache Art

Nun schon zum dritten Mal rührte ich eine herrlich fette Lanolincreme auf sehr einfache Art. Wie der Name schon andeutet wird hier Lanolin (anhydrit = wasserfrei, also Wollwachs) als Emulgator eingesetzt. Das bedeutet das die Fettphase mind. 50 % ausmacht. Wollwachs ist aber gleichzeitig eine wichtige Pflegekomponente!

Die “klassische” Methode sieht bei Lanolincremes vor, das Fett- und Wasserphase erhitzt werden und dann das Wasser in winzigen Schlückchen unter ausdauerndem rühren zum Fett gegeben wird. Ein relativ langwieriger Prozess.

Das ist hier anders. Zum einen wird nichts heiß gemacht, sondern nur leicht erwärmt. Was natürlich bedeutet, dass keinerlei Wachs enthalten sein kann. Und zum anderen kippte ich die gesamte Wasserphase in einem Schwung ins Fett. Dann kam der Handmixer mit einem Knethaken zum Einsatz und ich rührte einige Minuten lang alles kalt. Die Cremes blieben wochenlang stabil, bis sie aufgebraucht waren!

Aber fangen wir doch beim Anfang an: wozu überhaupt so eine fettreiche Pflege rühren? Nun, an richtig kalten Tagen ist das – hauchfein aufgetragen – eine wunderbar schützende Creme. Ist die Haut strapaziert und trocken so kann man sie auch als Maske anwenden oder einfach zwischendurch als Intensivpflege nutzen. Auch die Füße freuen sich über solch eine reichhaltige Verwöhncreme. Und abends als Handcreme macht sie sich ebenfalls sehr gut.

Natürlich verträgt und braucht nicht jede Haut solch eine fettige Pflege. Meine aber mag das hin und wieder sehr gerne. Jetzt, wo in eisiger Kälte der Schnee vom Balkon und aus der Einfahrt geschippt werden muss, ist das meine Lieblingstagescreme! Allerdings verzichte ich dann auf eine Nachtcreme und nutze abends nur ein leichtes Feuchtigkeitsserum.

Mein Rezept für eine “Lanolincreme einfach”  (W/O)

Fettphase 56 %

Gramm/Prozent

  • 8     / 16  Lanolin anhydrit (wasserfrei, Wollwachs)
  • 4     / 8    Sheabutter
  • 8    / 16   Avocadoöl, grün
  • 8    / 16   Aprikosenkernöl  (oder Mandelöl oder nach Wahl)

Wasserphase 44 %

  • 16  / 32    Wasser/Hydrolat
  • 4   /  8       Alkohol (Pflanzentinktur)
  • 2  /  4       Glyzerin

Duft nach Wahl: 3 – 10 Tr. äth. Öl (ich: Lavendel!) Die kleinere Menge bei empfindlicher Haut, die größere auf 100 g Creme. Bitte über die Eigenschaften der gewünschten äth. Öle informieren! Lavendel ist aber sehr mild und verträglich.

Alle Zutaten der Fettphase in ein Glas geben und neben die Heizung stellen (oder in ein warmes Wasserbad) bis Lanolin und Sheabutter geschmolzen sind.

Wenn ich eine frische Flasche Wasser oder Hydrolat öffne, erwärme ich die gesamte Wasserphase nur leicht. Ansonsten muss das Wasser/Hydrolat abgekocht werden und erst nach dem abkühlen kommen Glyzerin und Alkohol dazu.

Lauwarme Wasserphase zum lauwarmen Fett kippen und mit dem Handmixer (mit einem Knethaken bestückt) mehrere Minuten lang auf niedrigster Stufe verrühren. Das äth. Öl gründlich einarbeiten. Abfüllen. Fertig. Die Creme ist sehr weich und darf natürlich nur mit sauberen Fingern – oder besser einem Spatel – entnommen werden. Oder man gibt sie in einen Airless-Spender. Ich nutze aber gerne meine alten Cremetöpfchen.

Dass man sämtliche Löffel, Gefäße, Gerätschaften mit hochprozentigem Alkohol (70 – 80 Vol.%) desinfiziert, halte ich für selbstverständlich!

 

 

 

 

 

 

2 thoughts on “Lanolincreme auf einfache Art

  1. Schön, das die tollen Eiszapfenvorhänge hängen bleiben durften 🙂
    Ich dachte schon, der Header bleibt zukünftig ohne Fotos – nun sieht er, mit den wahrscheinlich wieder wechselnden Bildern, klasse und individuell aus!

    1. Da geht niemand lang, weil es ein Werksgelände ist. Ansonsten wäre es schon gefährlich….
      Tja, ich habe das Theme nochmal gewechselt – du kennst das Problem ja. 😉 Danke!

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies. Hierbleiben heißt zustimmen. Hier findest du meine Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen