Ein Wintergelee…

… habe ich gekocht. Schon im November, aber eher zeigen war nicht möglich.

Aus gekauftem, klarem Apfelsaft mit etwas frischem Ingwer und frischen Kumquats und natürlich Gelierzucker 2:1 gekocht. Damit die Kumquatstücke nicht am Boden oder Deckel liegen, muss man das Gelee nach etwa einer halben Stunde immer wieder umdrehen. Also das verschlossene Glas, in dem sich das Gelee befindet und langsam fest wird. Zwinkerndes Smiley

gelee

Und heute haben Herr und Frau Lavendelhexe ein paar kleine Kekshäuschen gebastelt und dekoriert.

haus

Langsam geht es in den Weihnachtsendspurt. Smiley Ein paar Geschenke sind noch zu verpacken und morgen stürzen wir uns ein letztes Mal ins Einkaufsgetümmel – nicht alle Lebensmittel konnten wir im Voraus besorgen… Aber dann heißt es: ruhige Tage mit viel gutem Essen und schönen Geschenken genießen.  j

Dieser Beitrag wurde unter Küche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Ein Wintergelee…

  1. Diabolo sagt:

    Guter Tipp mit dem halbstündigen Umdrehen des Glases – auf die naheliegenden Lösungen komme ich ja meistens nicht von selbst…

    Ich wünsche der Weihnachtsgesellschaft wundervolle Stunden!
    Ich denke an euch 🙂

Kommentare sind geschlossen.