Noch einmal….

… Pfirsichmarmelade, weil es wieder saftige, wohlschmeckende Pfirsiche gab. Wieder kamen in ein Glas einige Lavendelblüten, diesmal natürlich frisch vom Strauch. Smiley mit geöffnetem Mund

pfirsich2

In diesen “Pfirsichsamt” wanderte auch ein Rest Orangensaft und -schale. Denn beides  benötigte ich für die Orangencremetörtchen:

orangentörtchen

Aus zerkrümeltem Löffelbiskuit, vermischt mit geschmolzener Butter und in eine Muffinform gedrückt, besteht der Boden. Auf 100 g Löffelbiskuit nimmt man 50 g Butter – also die halbe Menge. Für die Creme habe ich Frischkäse mit etwas frisch gepresstem Orangensaft, abgeriebener Orangenschale und Vanillezucker cremig gerührt und dann mit San-apart angedickt. Deko sind Orangenschalenzesten. Die Törtchen waren sehr lecker. Vor Lachen auf dem Boden wälzen Müssen aber am Herstellungstag verspeist werden, weil die Böden sonst aufweichen.

Dieser Beitrag wurde unter Küche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.