Fruchtaufstrich

Tjaaaa, wie gesagt: die eine oder andere Idee wartet noch auf Umsetzung. Verliebt Da spielt es auch keine Rolle, dass das Marmeladenregal brechend voll ist. Zumal mir ja schon Unterstützung beim verbrauchen zugesagt wurde. Smiley mit geöffnetem Mund

Pflaumen oder Zwetschgen – ich weiß gar nicht mehr, was ich da kaufte. Nachdenkliches Smiley Macht aber nichts, wir mögen beide Sorten gern. Dazu noch Äpfel und das selbst gemischte Lebkuchengewürz, Zucker natürlich und Geliermittel.

pflaumeapfel

Mein Rezept:

  • 300 g Pflaumen oder Zwetschgen
  • 200 g Äpfel
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 200 g Zucker
  • 15 g Geliermittel 1:2

Das Obst wird natürlich entsteint bzw. geschält und entkernt gewogen. Zucker und Geliermittel mischen, mit dem Gewürz unter die zerkleinerten Früchte rühren und ab auf den Herd. Langsam ankochen, stetig rühren, bis genügend Saft ausgetreten ist. Erst nachdem alles weich gekocht war habe ich zum Pürierstab gegriffen. Wie immer kochend heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Und man muss die Gläser gar nicht auf den Kopf stellen. Das Vakuum bildet sich beim abkühlen auch so – ich bevorzuge inzwischen Gläser bzw. Deckel mit so einem “Druckpunkt”. Damit bin ich sicher dass die Gläser wirklich dicht sind.

Eine Marmeladenidee muss ich noch verwirklichen. Verliebt Es ist auch schon alles im Haus, was ich dafür benötige – also bald gibt es bald schon wieder ein Konfitürenbildchen.

Und dann hatte ich noch Pflaumen (oder Zwetschgen Ahnungsloses Smiley) übrig. Grießbrei mit Ofenkompott wurde daraus. Die Pflaumen habe ich entsteint,die Hälften nebeneinander in eine Auflaufform gesetzt, mit braunem Zucker (verfeinert mit ein wenig Gewürz) bestreut, mit Zitronenschale und -saft überhaucht und dann im Ofen für etwa 15 – 20 min bei 180° Umluft gebacken. Die Früchte sind weich, aber nicht zerfallen. Gefällt mir sehr gut! Und geschmeckt hat es auch. Smiley mit geöffnetem Mund

pflaumegrieß

Für den Grießbrei kann ich keine genauen Angaben machen, da ich so etwas nach Gefühl und Wellenschlag aus beliebiger Milch (da oben ist es selbstgemachte Mandelmilch) und Dinkelgrieß koche. Aber ein Rezept dürfte auf jeder Grießpackung stehen. Und ich gebe keinerlei Süßungsmittel zum Brei, weil ich den entweder mit Zimtzucker (äh, Zucker und Zimt mischen halt – ich mache das in einem leeren Marmeladenglas: halbvoll mit Zucker und dann genügend Zimt rein, so dass der Zucker hellbraun wird.) oder mit (gesüßtem) Obstkompott genieße.

Etwas Gestricktes ist auch mal wieder fertig, aber die Fotos schlummern noch in der Kamera. Flirten - Mann

Dieser Beitrag wurde unter Küche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.