Haferkekse…

… buk ich neulich. Und da sie lecker sind und durch die Schokoladendeko auch ganz nett aussehen, zeige ich sie hier. Das Rezept steht unter dem Bild.

haferkekse

Haferflockenkekse:

  • 120 g Kokosfett schmelzen und
  • 150 g kernige Mehrkornflocken zufügen, kurz einweichen lassen.
  • 120 g Zucker (inkl. Vanillezucker)
  • 100 g gem. Mandeln
  • 100 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver – alles auf die Haferflocken geben und gut verrühren. Große Kugeln aus dem Teig formen auf ein Blech legen und flach drücken.
  • Bei 180° Umluft ca. 20 min goldgelb backen. Kekse auf einem Rost auskühlen lassen. Dann
  • Ca. 50 g Kuvertüre schmelzen und die Kekse damit dekorieren.

Ob man kernige oder zarte Haferflocken oder Mehrkornflocken nimmt, spielt keine Rolle. Bei mir waren kernige Mehrkornflocken im Vorrat. Mandeln kann man natürlich durch jede Art von Nüssen ersetzen. Statt Kokosfett wäre Butter oder Margarine möglich. Oben steht eben meine Variante des Rezeptes (aus dem Buch “Backen für Faule” – einige Mengenangaben habe ich aber an meinen Geschmack angepasst).   Smiley

 

Als ich vor ein paar Tagen vom einkaufen kam, hörte ich Kraniche rufen. Ein Blick gen Himmel zeigte mir einen großen Schwarm, der sich nur langsam weiter bewegte. Also eilte ich nach einigen Minuten ins Haus und holte die Kamera.

kranich 030

Im weiteren Verlauf sortierten sich die Vögel zu großen Trupps in der typischen Keilformation und entfernten sich dann.

kranich 037

Gänse fliegen übrigens hier öfter Nachts über das Haus, sie schnattern dabei, während die Kraniche ihre lauten Rufe ausstoßen. Im Lauf der letzten 15 Jahre (solange wohnen wir hier) sind es mehr Zugvögel geworden. Da ich kein sauertöpfischer Land- oder Fischwirt bin, freue ich mich darüber. Wenn mir auch klar ist, dass wir in einer Kulturlandschaft leben und nicht in “freier Natur”. Dem Jakobskreuzkraut stehe ich deswegen auch sehr skeptisch gegenüber – in der Natur gleicht sich vieles aus, aber in einer Kulturlandschaft muss der Mensch eingreifen, weil sonst eben ein Ungleichgewicht entsteht. Also wird das Kraut in meinem Garten inzwischen fleißig gerupft. Früher habe ich mich einfach an den Blüten erfreut – das ist nun vorbei. Hier oben ist das JKK ein großes Thema, keine Ahnung ob das anderswo auch ein Problemkraut geworden ist…..

Anklicken für eine größere Ansicht der Kranichbilder ist möglich, aber man sieht halt nicht mehr – die flogen ziemlich hoch. Smiley

Dieser Beitrag wurde unter Küche, Vermischtes abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Haferkekse…

  1. Jens sagt:

    Sehen lecker aus die Haferflockenkekse 🙂

Kommentare sind geschlossen.