Kräuter

Heute gibts mal wieder Sonderzeichen in der Benachrichtigungsmail. Smiley mit geöffnetem Mund

Ja, Kräuter – und Blüten. Was kann man nicht alles daraus zaubern. Sirup, Wodka, Zucker, Salz, Essig und Öl damit aromatisieren…. Im Lauf der Jahre kristallisiert sich dann heraus, was wirklich gern genossen wird und was eher unbeachtet bleibt. Und so wurde mit der Zeit mein “Kräuteransatzregal” immer kleiner. Smiley  Man produziert dann halt nur noch für den echten Bedarf und kennt auch viele Kräuter geschmacklich (die Neugierde ist am Anfang ja sehr groß). Und in manchen Jahren mag man vielleicht auch aus diesen oder jenen Gründen dieses oder jenes Kraut nicht ernten…. Strebersmiley 

Lange Vorrede – nun das Ergebnis. In diesem Jahr habe ich noch Lavendelsirup und Kräutersalz angesetzt. Den Lavendelzucker zeigte ich euch ja neulich schon.

sirup

Die Rezepte, bzw. Vorgehensweisen:

Für den Sirup habe ich Zucker und Wasser zu gleichen Gewichtsteilen aufgekocht, einen Spritzer Zitronensäure zugegeben und über die Lavendelblüten gegossen. Zwei Tage abgedeckt stehen gelassen, nochmals aufgekocht und heiß abgefüllt.

Im Glas auf dem Foto unten rechts ist grobes Meersalz mit verschiedenen Kräutern, u.a. Rosmarin, Salbei, Thymian, Weinraute. Die Kräuter habe ich mit dem Wiegemesser etwas zerkleinert. Später werde ich das Ganze in der elektrischen Kaffeemühle fein zerkleinern.

Außerdem habe ich ein “Maggisalz” angesetzt Zwinkerndes Smiley Also Liebstöckel – ist auch als Maggikraut bekannt – gewiegt und mit feinem Salz eingelegt. Das ist doch ein schönes Frühstückseisalz für die Unentschiedenen  Vor Lachen auf dem Boden wälzen  Für “Nichteingeweihte”: ich würze mein Frühstücksei mit Maggi – Flüssigwürze. Erstauntes Smiley Das sorgt oft für große Überraschung und mildes Entsetzen. Aber der ein oder andere hier kennt das auch – oder hat es sogar durch mich kennen gelernt – und mag das ebenfalls. Hier im Haus gibt es sogar Menschen, die beides – Salz oder Maggi – mögen. Und nun also Maggisalz Laut lachen Wobei die Flüssigwürze keinerlei Liebstöckel enthält, der Geruch des Krautes ist aber trotzdem sehr ähnlich.

Und neben dem Salz seht ihr meinen “Sonnentee”. Dazu legt man frische Kräuter – hier Minze und Verbene – in Wasser und stellt das Ganze einfach in die Sonne. Nach einiger Zeit hat das Wasser einen zarten Kräutergeschmack angenommen. Das geht auch prima mit Rosen und anderen Blüten.  Mir mundet das sehr – sanft kräuterig oder blumig ist das im Sommer eine köstliche Alternative zu Tee und Saftschorlen Martiniglas

Dieser Beitrag wurde unter Küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kräuter

  1. Diabolo sagt:

    Und dann gibt es Menschen, die das Salz auf dem Ei nicht mehr so gut erkennen und daher Maggi nehmen… 😆

  2. Nicole sagt:

    Mmmh, Lavendelsirup *lecker* <3

  3. Pingback: Lavendelhexe » Gebacken…

Kommentare sind geschlossen.