Restestricken

Für Pulswärmer braucht man ja nur wenig Garn. Auch wenn man aus einem Knäuel Mohair zwei Paare häkelt, bleibt noch einiges übrig. So hatte ich also einige größere Reste hier liegen, die nach einem Projekt riefen. Nun, zu Pulswärmern passt doch ein Halswärmer ganz gut. Also aus Mohair, Puschelgarn und Merinoacryl etwas genadelt. Schräg gestrickt, also am Beginn jeder HR 2 M zus, am Ende 1 Zun, RR rechts. Nach einigen Reihen dann den Faden gewechselt und die nicht benötigten Garne an der Seite mit geführt. Als Abschluss an jeder Seite aus einem anderen Garn eine Muschelborte gehäkelt und Anfang und Ende zusammen genäht.

reste

Dieser Loop oder Cowl wird natürlich zu den Pulswärmern wandern, hoffentlich gefallen, und von allen drei Garnen sind jetzt nur noch Minirestchen vorhanden. Smiley

Dieser Beitrag wurde unter Handgemacht, Stricken abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.