Ohne Stollen….

…. in die Adventszeit zu gehen, ist nicht gut. Strebersmiley Also habe ich vor dem 1. Advent noch schnell gebacken. Wie immer ist es ein Quark-Marzipanstollen geworden, mein bewährtes Rezept steht auf dieser Seite. Allerdings hatte ich nur noch sehr wenig Butter im Haus und wollte nicht deswegen einkaufen fahren. Also habe ich improvisiert. Und es sollte nur ein ganz kleiner Stollen sein, der wohl zügig innerhalb einer Woche aufgefuttert wird. Daher nahm ich von allen Zutaten nur die Hälfte, ließ das Ei weg und gab Kokosfett statt Butter zum Teig. Und ein bisschen Wasser, weil ja nun Flüssigkeit fehlte. Ein Päckchen Marzipanrohmasse als Füllung und dann bei Umluft 160° C für ca. 40 min gebacken. Nach kurzem abkühlen mit etwas Butter bepinselt und mit Puderzucker bestreut. Schmeckte uns am 1. Advent so lecker wie immer. Smiley mit geöffnetem Mund

stollen

Nougatlikör – das Rezept steht direkt unter dem Stollenrezept – gab es natürlich auch dazu. Smiley mit geöffnetem Mund Da wir nichts weiter vor hatten und das Wetter nicht dazu verlockte, vor die Tür zu gehen, konnten wir nachmittags schon ein Likörchen genießen. Verliebt Wobei der auch ein bisschen “leichter” war als im Rezept, weil ich alkoholfreien Amaretto nahm. Damit ist der Likör natürlich nicht lange haltbar, aber da ich auch hier nur die Hälfte anrührte, war der schnell weg. Flirten - Mann

Und ich habe inzwischen einen Keksstempel gekauft und werde den demnächst ausprobieren. Ich stand auch vor den “normalen” Stempeln, aber Silikon finde ich doch hygienischer als das Gummizeug. Vermutlich ist das albern, aber – preislich war es wurscht. Vor Lachen auf dem Boden wälzen Nur das es viel schönere Motive für Papier gibt. Ob die Feinheiten aber im gebackenen Keks überhaupt sichtbar sind, bezweifele ich und daher gab es dann eben doch einen Silikonkeksstempel.

 

Dieser Beitrag wurde unter Küche abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ohne Stollen….

  1. Jens sagt:

    Sieht wieder lecker aus. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.