Eine Familie

Wir haben endlich eine kleine Nandufamilie aus Vater und Kindern gesehen! Jedes Jahr hoffe ich auf solch eine Sichtung und jetzt hatten wir Glück. Smile Auf einem Bild (und in natura) zählte ich 15 halbwüchsige Nandus!

Hier nur ein Teil der Kinderschar mitsamt dem Papa. Klick vergrößert alle Nandubilder:

septembernandu1


Der Vater ging  voran und die Kinderschar trippelte hinterdrein. Langsam zogen sie über den Acker, beugten sich immer wieder hinab um zu futtern. Ein kleiner Ausschnitt:


septembernandu3


Das Familienoberhaupt machte dann eine etwas ruckartige Bewegung zum Boden – anders als davor beim fressen – und scheuchte jemanden auf, der rasch entfloh.

Ein Hase war es:

septembernandu2


Und woher weiß ich, dass das ein Nandupapa war? Weil die Hähne die Eier ausbrüten und die Küken groß ziehen. Nanduhennen haben ein leichteres Leben, scheint mir…. Winking smile

Letztes Bild, ich konnte mich kaum los reißen:

septembernandu4

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Eine Familie

  1. Diabolo sagt:

    Das muss wirklich ein tolles Erlebnis gewesensein!

  2. wassereimer sagt:

    Schön das es geklappt hat die mal live zu sehen und gut ablichten zu können. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.