Gebacken…

… habe ich. Brot und Cookies, diesmal ganz klassisch mit Butter und Ei. Zwinkerndes Smiley

Das Brotrezept habe ich selbst zusammen gestellt, nachdem ich meinen Rezeptordner durchwühlt hatte. Es ist wunderbar locker und feinporig, hatte frisch eine schöne Kruste und wird wohl so oder ähnlich noch öfter entstehen.

Die Cookies sind aus dem Buch “Backen für Faule” (ich liebe diese Kochbuchreihe!), allerdings mit Abwandlungen. Heute noch frisch waren sie herrlich knusprig. Mal schauen, wie sie morgen, nach einer Nacht in der Blechdose, sind.

backen

Brot

  • 200 g Roggenmehl 1150
  • 250 g Dinkelmehl 630
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 EL Trockensauerteig
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Kräutersalz (dieses, nun gemahlen)
  • lauwarmes Wasser

Für das Brot wird der Ofen auf 250° vorgeheizt, dann das Blech mit dem Brot rein, runterschalten auf 180° und ca. 45 min backen.

Schoko-Nuss-Cookies

  • 100 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL Vanillezucker
  • 100 g Zucker
  • 150 g Dinkelmehl (hab derzeit kein Weizenmehl im Haus)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 70 g grob gehackte Mandeln
  • 125 g grob gehackte Blockschokolade

Mit einem Löffel mit Abstand auf ein oder zwei Bleche setzen. Sie zerlaufen ein wenig.  Bei 170° für ca. 15 min backen.

Ich backe grundsätzlich alles mit Heißluft. Und habe ich schon erwähnt dass ich meinen (nicht mehr ganz) neuen Herd heiß und inniglich liebe? Vor Lachen auf dem Boden wälzen Ein Backwagen – keine heißen Bleche mehr rausziehen – hach, ich genieße das sooo sehr! Kuss senden

image_pdf
Dieser Beitrag wurde unter Küche abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Gebacken…

  1. Doris sagt:

    die sind wirklich sehr lecker 🙂

  2. Pingback: Brot | Lavendelhexe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.